Leistenschmerzen – Sportlerleiste – Weiche Leiste

Ein Sammelsurium vorwiegend orthopädischer Erkrankungen

Leider erfolgt hier meist eine unqualifizierte Vermischung von völlig unterschiedlichen Krankheitsbildern verschiedenster Ursachen. Eine Standardtherapie kann es daher für  Leistenschmerzen nicht geben. Eine Operation wie bei einem Leistenbruch ist daher bei diesen Krankheitsbildern keineswegs die Regel, sondern vielmehr die Ausnahme. Es wird trotzdem weiterhin leider viel zu oft ohne Rücksicht auf die eigentliche Ursache eine Leisten-Operation bei Leistenschmerzen durchgeführt.

Viele Patienten haben zwar direkt nach einer – meist in offener Technik mit Leistenschnitt durchgeführten – Operation zunächst keine oder weniger Beschwerden, da während der Operation auch Leistennerven durchtrennt bzw. entfernt werden und nach der Operation eine „Schonphase“ ohne wesentliche Belastungen eingelegt wird. Nach einem individuell verschieden langen Zeitintervall stellen sich die betroffenen Patienten jedoch sehr häufig wieder bei einem Chirurgen vor und zwar mit den gleichen Beschwerden, wie vor der Operation. Der Grund ist die nicht behandelte Ursache der Leistenbeschwerden. Dr. Höllenriegel sieht derartige Fälle täglich mehrfach in seiner Sprechstunde.

dr-klaus-hoellenriegel-op-1
jameda-siegel-02
Jameda-Siegel-06-2017-Dr.-klaus-Höllenriegel

Bei der “Sportlerleiste” sind Leistenschmerzen das zentrale Symptom

Ein gleichzeitig vorliegender Leistenbruch ist die extreme Ausnahme

sportleiste-2

Leistenschmerzen

Die Ursachen für Leistenschmerzen, welche in der Regel sehr verstärkt bei Belastungen auftreten und bei Trainings-/Spielpausen meist zurückgehen, sind äußerst vielschichtig. Eine sehr subtile Untersuchung der Wirbelsäulen-, Becken- und Beinstatik inklusive der Gelenke ist genauso unabdingbar, wie eine Funktionsprüfung der Muskulatur und Sehnenansätze, welche die Leistenregion tangieren. Auslösend für die Leistenschmerzen meist beim Fußballer, sind starke Über- und/oder Fehlbelastungen beim Schießen mit außenrotiertem Bein, beim Grätschen und beim Sprinten mit rascher Richtungsänderung. Eine herausragende ursächliche Rolle spielen auch übertriebene oder falsch ausgeführte Muskeltrainingseinheiten und zu wenige oder falsch ausgeführte Dehnungsübungen.

Die häufigsten Diagnosen bei Leistenschmerzen “Sportlerleiste”

Ursachen für Leistenschmerzen beim Sportler

Akute Sehnenansatzzerrungen/-risse oder chronische Kontrakturen (Verkürzungen) der Sehnen im Leistenbereich (Adduktoren, Rectus abdominis) mit Entzündungen am Schambeinknochen. Akute Muskelzerrungen/-risse oder chronische Muskelverhärtungen im Leistenbereich (Gracilis, Sartorius, Iliopsoas, Rectus femoris, Rectus abdominis).

Weitere Ursachen für Leistenschmerzen

Sonstige häufige Diagnosen welche zu Leistenschmerzen führen

  • Beckenschiefstand
  • Erkrankungen der Wirbelsäule
  • Erkrankungen der Iliosakralgelenke
  • Erkrankungen der Hüftgelenke
  • Erkrankungen am Schambein
  • Lymphknotenschwellungen oder sonstige Tumore im Leistenbereich
  • Urologische Erkrankungen
  • Gynäkologische Erkrankungen

Behandlungskonzept bei Leistenschmerzen ist differenziert!

In der Regel ist bei Leistenschmerzen keine Operation erforderlich!

Ein Behandlungskonzept kann erst nach eingehender und differenzierender Untersuchung erstellt werden. Hierzu bedarf es einer großen Erfahrung und einer seriösen Behandlungsstrategie. Insbesondere bei nicht eindeutigen Befunden ist die Konsultation eines erfahrenen Leistenbruch Chirurgen mit zusätzlichen Kenntnissen in der Orthopädie/Unfallchirurgie/Sportmedizin sehr ratsam, um unnötige Operationen zu vermeiden und eine adäquate Therapie einzuleiten. Häufig müssen diverse Fachärzte miteinbezogen werden. Die therapeutischen Maßnahmen sind entsprechend der verschiedenen Ursachen höchst unterschiedlich.

Die immer noch allgemein übliche Pseudo-Diagnose „schmerzhafte weiche Leiste“ sollte im medizinischen Sprachgebrauch wegen der komplexen Ursachen beim Leistenschmerz nicht mehr angewandt werden, sie ist schlichtweg irreführend.

Persönliche Betreuung

Nur der Spezialist wird zum Experten

23452345342-1Durch die langjährige Subspezialisierung auf die durchgeführten OP-Techniken mit den entsprechend sehr hohen Fallzahlen besteht ein großes Know-how und damit ein Höchstmaß an Sicherheit für ein gutes OP-Ergebnis. Untersuchung, Beratung und Operation als auch die Nachbehandlung werden prinzipiell persönlich von Dr. Höllenriegel vorgenommen. Er steht seinen OP-Patienten auch rund um die Uhr persönlich zur Verfügung.

Auch im Vorfeld bespricht Dr. Höllenriegel mit Ihnen Ihr Anliegen und Ihre Fragen telefonisch +49 (0)89363202 oder per E-Mail über unser Kontaktformular » Kontakt und Beratung. Nähere Informationen über Vita und Tätigkeitsbereich von Dr. Höllenriegel finden Sie unter » Arzt.

Privatpraxis

Dr. med. Klaus Höllenriegel

Facharzt für Chirurgie
Unfallchirurgie
Sportmedizin

Franz-Joseph-Straße 40
80801 München-Schwabing

Tel:        +49 (0)89 363202
Fax:       +49 (0)89 363235
Mobil:   +49 (0)173-5660556
E-Mail:  praxis@hoellenriegel.de

» Anfahrt

jameda-siegel-02
Jameda-Siegel-06-2017-Dr.-klaus-Höllenriegel

» Kontakt & Beratung

Persönlich durch Dr. med. K. Höllenriegel

Terminvergabe

Tel: +49 (0)89 363202
Zeiten zur tel. Terminvergabe
Mo, Do       14h-18h
Di, Mi, Fr       9h-14h