Ihr Experte für Leistenbruch Operation in minimal invasiver TEPP / TEP-Technik

Langjährige medizinische Kompetenz und Spezialisierung seit Einführung der innovativen TEPP / TEP-Technik beim Leistenbruch kombiniert mit modernsten Hightech-Instrumenten gewährleisten ein hohes Maß an Sicherheit für ein optimales Operationsergebnis. Bilden Sie sich selbst ein Urteil über dieses Gewebe schonende OP-Verfahren. Die Zahlen, Fakten und Patientenbeurteilungen sprechen für sich.

Die TEPP / TEP-Technik bietet erhebliche Vorteile für den Patienten gegenüber der Leistenbruch Operation in konventioneller Technik mit einem großen Schnitt in der Leistenregion.

  • Eigene Fallzahl über 6.500 OPs in TEPP / TEP-Technik
  • Keine postoperativen Infektionen
  • Kaum postoperative Schmerzen
  • Sofortige Mobilisierung
dr-klaus-hoellenriegel-op-1
Bewertung wird geladen...
Orthopäden
in München auf jameda

Leistenbruch Operation in TEPP / TEP-Technik

Erfahrung und Kompetenz

Bereits die minimal invasive Chirurgie (MIC) bietet gegenüber den herkömmlichen Operationsmethoden erhebliche Vorteile. Innerhalb der MIC stellt die Leistenbruch Operation in TEPP / TEP-Technik ein besonders innovatives Operationsverfahren dar. Dr. Höllenriegel führt diese OP-Technik schwerpunktmäßig seit 17 Jahren durch. Aufgrund der sehr hohen persönlichen Fallzahl von über 6.500 Leistenbruch Operationen in TEPP / TEP-Technik gehört Dr. Höllenriegel auf diesem Gebiet international zu den erfahrensten Experten. Besonders erwähnenswert ist, dass bei der sehr großen Anzahl von Leistenbruch Operationen in dieser Technik keine einzige postoperative Infektion durch eventuelle Krankenhauskeime aufgetreten ist.

Warum TEPP / TEP-Technik beim Leistenbruch

Vorteile

Nur drei wenige Millimeter kleine Hautschnitte sind erforderlich. Die minimal invasive Operation erfolgt Gewebe schonend zwischen anatomischen Schichten. Die Nerven tragende Muskulatur wird im Gegensatz zu herkömmlichen offenen OP-Techniken weder geschnitten, noch genäht oder getackert. Im Gegensatz zur TAPP-Technik wird die Bauchhöhle nicht tangiert, es besteht daher im Regelfall keine Gefahr für Darmverletzungen. Die Wiedereingliederung in den Alltag ist äußerst rasch.

  • Kaum postoperative Schmerzen 
  • Keine Traumatisierung der Nerven 
  • Keine OP in der Bauchhöhle (TAPP-Technik) 
  • Sofortige Mobilisierung für den Alltag
  • Volle Belastbarkeit nach 1–2 Wochen

Weitere zahlreichen Vorteile der TEPP / TEP-Technik mit ausführlicher Schilderung finden Sie unter

» Alle Vorteile der TEPP / TEP-Technik

Nur der Spezialist wird zum Experten

Persönliche Betreuung

Experte für Leistenbruch OperationDurch die langjährige Subspezialisierung auf die durchgeführten OP-Techniken mit den entsprechend sehr hohen Fallzahlen besteht ein großes Know-how und damit ein Höchstmaß an Sicherheit für ein gutes OP-Ergebnis. Untersuchung, Beratung und Operation als auch die Nachbehandlung werden prinzipiell persönlich von Dr. Höllenriegel vorgenommen. Er steht seinen OP-Patienten auch rund um die Uhr persönlich zur Verfügung.

Auch im Vorfeld bespricht Dr. Höllenriegel mit Ihnen Ihr Anliegen und Ihre Fragen telefonisch +49 (0)89363202 oder per E-Mail über unser Kontaktformular » Kontakt und Beratung. Nähere Informationen über Vita und Tätigkeitsbereich von Dr. Höllenriegel finden Sie unter » Arzt.

Leistenbruch – OP in TEPP / TEP-Technik

Wie ist der OP-Ablauf

Im Gegensatz zum großen Leistenschnitt bei herkömmlichen OP-Techniken sind lediglich drei wenige Millimeter kleine – später kaum sichtbare – Hautschnitte erforderlich. Die Operation erfolgt minimal invasiv und videoendoskopisch über große hochauflösende Monitore mit hervorragender Sicht auf die Anatomie. Sämtliche Gewebestrukturen werden gestochen scharf und vergrössert dargestellt. Mit zwei nur 5 mm dünnen Instrumenten wird sehr Gewebe schonend zwischen den anatomischen Schichten Bauchmuskel und Bauchfell präpariert. Nervenschäden (Schmerzen und Taubheit) können dadurch vermieden werden, da am Muskel weder genäht noch getackert wird. Im Gegensatz zu der anderen minimal invasiven TAPP-Technik wird die Bauchhöhle auch nicht eröffnet, wodurch Darmverletzungen im Regelfall bei der TEPP / TEP-Technik ausgeschlossen sind. Ein dünnes optimal verträgliches Kunststoffnetz, welches zwischen Bauchfell und Bauchmuskel eingelegt wird, sorgt für eine anhaltende Stabilisierung der Bruchregion und volle Belastbarkeit. Das gebräuchlichste Netzmaterial ist Polypropylen und wird problemlos seit ca. 50 Jahren als Nahtmaterial in der Chirurgie angewandt. Negative Eigenschaften des Netzes hat Dr. Höllenriegel niemals beobachtet, die Anwendung ist völlig problemlos. Die Operation erfolgt kurzstationär mit einer Übernachtung. Am Tag nach der OP werden eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt, Duschpflaster angelegt und der Patient entlassen. Beurteilungen über OP und Verlauf können Sie unter » jameda und » imedo.

Die Nabelbruch Operation

Ambulante Behandlung

Dr. Höllenriegel führt eine Nabelbruch Operation seit über 20 Jahren vorwiegend unter ambulanten Bedingungen durch (Fallzahl über 2.000). Die Patienten verlassen ohne wesentliche Beschwerden ein bis zwei Stunden nach der Operation zu Fuß die Klinik. Der medizinische Standard (ein qualifiziertes Narkosefacharzt-Team als auch sämtliche modernen technischen Ausrüstungen vor Ort) ist selbstverständlich der gleiche wie unter stationären Bedingungen.

Bei einer Nabelbruch OperationIn stehen in der Regel zwei OP-Methoden zur Verfügung. Bei beiden OP-Methoden werden durch spezielle Schnittführungen kosmetische Gesichtspunkte besonders berücksichtigt. Bei kleineren Nabelbrüchen erfolgt die Nabelbruch Operation durch Nahttechniken, bei größeren Nabelbrüchen wird bei der Nabelbruch Operation zusätzlich ein Patch zur Verstärkung der Bauchwand verwandt, um ein erneutes Auftreten eines Bruches (Rezidiv) zu vermeiden. Ausführliche Informationen über OP-Technik, OP-Indikation, Ursache und Diagnostik beim Nabelbruch finden Sie unter » Nabelbruch Operation.

Epigastrische Hernie – Narbenhernie – Spieghelsche Hernie

Außerdem gibt es weitere Bauchwandbrüche

  • Epigastrische Hernien (Brüche im Oberbauchbereich)
  • Narbenhernien (Brüche nach Vor-Operationen)
  • Spieghelsche Hernien (Brüche an der rechten und linken Unterbauchdecke)

Für diese Bauchwandbrüche existieren diverse offene und minimal invasive OP-Techniken, welche Dr. Höllenriegel Ihnen nach einer Untersuchung erläutert und auch ambulant oder stationär durchführt.

Privatpraxis

Dr. med. Klaus Höllenriegel

Facharzt für Chirurgie
Unfallchirurgie
Sportmedizin

Franz-Joseph-Straße 40
80801 München-Schwabing

Tel:        +49 (0)89 363202
Fax:       +49 (0)89 363235
Mobil:   +49 (0)173-5660556
E-Mail:  praxis@hoellenriegel.de

» Anfahrt

» Kontakt & Beratung

Persönlich durch Dr. med. K. Höllenriegel

Terminvergabe

Tel: +49 (0)89 363202
Zeiten zur tel. Terminvergabe
Mo, Do       14h-18h
Di, Mi, Fr       9h-14h

dsc00662-1-1

Klinik

Klinikzentrum Diakonie
Fachärztliche Belegklinik

Arcisstr. 35 (Eingang)
80799 München-Maxvorstadt
Patientenaufnahme
Tel +49 (0)89 2122-266
Fax +49 (0)89 2122-287

» Anfahrt